Übergabe der Nachbarschaftshilfe-Plattform hilf-jetzt.ch an das Schweizerische Rote Kreuz



15.07.2020, Bern (ots) - Während der Coronakrise waren auf der Plattform hilf-jetzt.ch über 1200 Gruppen registriert, hunderttausende Freiwillige leisteten unzählige Hilfseinsätze. Vier Monate nach der Gründung und mit dem Übergang zu einer neuen Normalität übergibt der Verein die Plattform an das Schweizerische Rote Kreuz.

Damit die Plattform über die aktuelle Krise hinaus nachhaltig erhalten bleiben kann, wurde ein erfahrener Partner gesucht, der bereit ist, diese weiterzuführen. "Es ist uns ein grosses Anliegen, dass die aufgebaute und intensiv genutzte Infrastruktur, jetzt wo wir zurück sind im Alltag, nicht verloren geht. Viele Gruppen werden die Solidarität weiterleben und sollen deshalb weiterhin eine Anlaufstelle haben und im erneuten Krisenfall, beispielsweise bei einer 2. Welle der Corona-Pandemie, schnell reaktiviert werden können", erklärt Projektkoordinatorin Vivien Jobé von hilf-jetzt.ch.

Fündig wurde man beim Schweizerischen Roten Kreuz (SRK), das die Plattform per 1. August 2020 übernehmen wird. Dieses wird hilf-jetzt.ch sowie die Gruppenbegleitung im Sinne der Gründung und unter der bestehenden Marke weiterführen. "Mit dem SRK haben wir einen Partner gefunden mit langjähriger Erfahrung und starker Verankerung im Bereich der Freiwilligenarbeit - eine bessere Lösung können wir uns nicht vorstellen", ist Vivien Jobé überzeugt.

Das SRK freut sich, das zivilgesellschaftliche Engagement mit der Begleitung der Gruppen von hilf-jetzt.ch längerfristig zu unterstützen. "Die Solidarität während der Coronakrise hat uns überwältigt und die freiwillige Nachbarschaftshilfe der unzähligen Gruppen von hilf- jetzt.ch war für viele Mitmenschen eine grosse Unterstützung. Dies möchten wir in Zukunft mit unserer langjährigen Expertise in der Freiwilligenarbeit weiterhin unterstützen und fördern", sagt Markus Mader, Direktor des SRK.

Das SRK ist mit 53'000 Freiwilligen die grösste Freiwilligenorganisation für Gesundheit, Soziales und Rettung. Mit der Corona-Pandemie hat es sein Hilfsangebot angepasst und unter anderem mit einem Besorgungsdienst für ältere Menschen und Risikogruppen ergänzt. "Informelle und formelle Freiwilligenarbeit ergänzen sich optimal", ist Markus Mader überzeugt.

Die Plattform hilf-jetzt.ch wurde am 13. März 2020 lanciert, um Hilfsgruppen an einem Ort zu sammeln und für Hilfesuchende und potentielle Unterstützende einfach auffindbar zu machen. Mit zeitweise über 1200 registrierten Gruppen war die Plattform eine tragende Säule des zivilgesellschaftlichen Engagements in der Coronakrise.

Die Hilfsgruppen wurden über die Übergabe der Plattform informiert. Als Abschluss ihrer Arbeit organisieren die Gründerinnen und Gründer Anfang September ein Freiwilligenfest / Netzwerktreffen in Bern.

Pressekontakt:

hilf-jetzt.ch:
Vivien Jobé, Projektkoordination
079 548 56 30

Schweizerisches Rotes Kreuz:
Sabrina Hinder, Mediensprecherin
058 400 42 05


Über Verein Schweizerisches Rotes Kreuz:
Das SRK ist eine Hilfsorganisation, die sich auszeichnet durch die Grundsätze ihres Handelns, ihre lange Erfahrung, die Breite ihres Wirkens, die Einbettung in eine weltweite Bewegung.

Das Schweizerische Rote Kreuz vereinigt wie kein anderes Hilfswerk eine Vielfalt von Stärken in den Bereichen Gesundheit, Integration und Rettung unter einem Dach. Das SRK umfasst 24 Kantonalverbände und vier Rettungsorganisationen, zwei Institutionen sowie die Geschäftsstelle SRK.

Das SRK ist ein privatrechtlicher Verein gemäss Schweizerischem Zivilgesetzbuch. Nach Vorbild der Eidgenossenschaft ist das SRK föderalistisch strukturiert und dezentral organisiert.

Oberstes Organ des SRK ist die Rotkreuzversammlung, die sich aus 97 Delegierten der Mitgliedorganisationen des SRK zusammensetzt (64 Vertreter/innen der Rotkreuz-Kantonalverbände, 33 Vertreter/innen der Rettungsorganisationen).

Das oberste Leitungsorgan des SRK ist der Rotkreuzrat, der maximal zwölf Mitglieder zählt. Der/die Präsident/in präsidiert den Rotkreuzrat und repräsentiert das Schweizerische Rote Kreuz nach aussen.

Quellen:
  HELP.ch

Weitere Informationen und Links:

 Verein Schweizerisches Rotes Kreuz (Firmenporträt)
 Artikel 'Übergabe der Nachbarschaftshil...' auf Swiss-Press.com
 Weitere Nachrichten der Branche



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmeninformation oder eine passende Nachricht, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Gesunde­News.ch

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsu­menten-Infor­mationen für Schwei­zerinnen und Schweizer. Mit über 150 Such­ma­schinen und Infor­mations­portalen gehört HELP Media AG zu den Markt­leadern im Schweizer Onlinemarkt.


HELP Media AG in Social Networks
Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

Aktuelle News

Thore Schölermann feiert heute Geburtstag - Promi-Geburtstag vom 26.9.2020
Promigate News und Geburtstage von Prominenten, 26.09.2020

Billag-Mehrwertsteuer: Dank Konsumentenschutz erhält jeder Haushalt 50 Franken zurück
Stiftung für Konsumentenschutz, 25.09.2020

Siehe mehr News

Immer gesund informiert

Abonnieren Sie den Gesund-Newsletter und Sie sind stets aktuell informiert.

Newsletter abonnieren
Kennzahlen
Prämien Statistiken
Partner werden

Alle Angaben ohne Gewähr

Kontakt

  • Email:
    info@help.ch

  • Adresse:
    HELP Media AG
    Geschäftshaus Airgate
    Thurgauerstrasse 40
    8050 Zürich

  • Zertifikat:
    SADP